– Begin Cookie Consent plugin by Silktide – http://silktide.com/cookieconsent –>
Sonnenuntergang Santorini.  © Fotoschlumpfs Abenteuer!
Fotoschlumpfs-abenteuerreisen.de
Fotoschlumpfs Abenteuer bei einem weiteren Naturwunder

Fotoschlumpfs Abenteuerreisen

auf Santorin

Fotoschlumpfs Abenteuer auf Santorin

Santorin liegt ca. 120 km nördlich der Insel Kreta. Santorin ist ringförmig  angeordnet und besteht heute aus den Inseln Thira, Tirasia, Aspronisi sowie  den beiden im Zentrum gelegenen Palea Kameni und Nea Kameni.  Santorin  hat eine Größe von 92,5 qkm und ca. 17.000 Einwohner.    1 !  Die Caldera-Wand ist zwischen 150m und 350m hoch und durch den Vulkan  Ausbruch vor ca. 3.600 Jahren entstanden. Bei die diesem Ausbruch in der  Bronzezeit spricht man auch von der Minoischen Eruption.    1 ! 

Hafen von Santorin

Auf Santorin steigen fast alle aus. Ein extremes Gedränge, der Hafen ist  proppevoll mit Reisebussen und Taxi, Menschen mit Schildern.  Fotoschlumpfs Abenteuer hat über das Hotel einen Abholservercie geordert.  Der Mann ist auch vor Ort und nach insgesamt einer halben Stunden  Wartezeit geht es ab zum Hotel in Imeroviglia, einem der beiden Hauptorte  der Insel Santorin. Bereits der Weg vom Hafen nach oben ist ein kleines  Highlight für sich. Nach wenigen Metern geht zu wie an einem  Freitagnachmittag vor dem Elbtunnel in Hamburg. Stau Stau Stau.    1 ! 

Hotel Remezzo Villas

Das Hotel Remezzo Villas ist eingebettet in die berühmte Felsenwand der  Caldera. Der Blick auf die Caldera ist einzigartig, die Sonnenuntergänge von  der Doppelliege am kleinen Pool zu bestaunen, ist ein absolutes Highlight.  Fotoschlumpfs Abenteuer dachte immer, Santorini ist kitschig ohne Ende.  Das stimmt auch, aber die Insel ist ein schon fast mystischer Ort, genial  gelegen. Die Architektur ist typisch: blaue Dächer und viel weiß. Die  Farbhersteller verdienen sich hier an der weißen Farbe sich eine goldene  Nase.    1 !  Das Remezzo Villas basiert auf einem Gebäude, das im 19. Jahrhundert  erbaut wurde. Bei der Renovierung wurde darauf geachtet, dass die  Ursprünglichkeit dieses Ortes erhalten bleibt.    1 !  Mit 165 Euro/Nacht ohne Frühstück hat das Hotel aber auch einen sehr  stolzen Preis. Das Frühstück kostet 14 Euro und wird auf einer einmalig  schönen Terrasse serviert. Das Frühstück ist üppig und frisch. Das  Studiozimmer war sehr hell mit direkten Blick auf das Meer. Kostenfreies  WLan, deutschsprachiges TV und ein Safe waren vorhanden.    1 !  Santorin wurde 2011 von einem amerikanischen Journal zur schönsten Insel  der Welt gewählt. Auf meiner persönliche Liste gehört Capri gleich auf Platz  2. Dieser Artikel muss auch in Ostasien erschienen sein. Gefühlt waren  Japanische Brautpaare an jeder Ecke. Nun kann man die Japaner leider  nicht unbedingt auseinander halten und sie sind sehr mobil. Das bedeutet,  dass einige vielleicht doppelt gezählt wurden. Aber mindestens an einer  Stelle waren mindestens 7 Brautpaare. Viele hatten einen eigenen  Fotografen dabei, manch andere haben das Fotoshooting in einer  „Massenveranstaltung“ geradezu gelebt. Es machte schon das ein oder  andere ein bisschen Spaß, sich einfach hinter ein Brautpaar stellen und in  die andere Richtung zu fotografieren.    1 ! 

Fotoschlumpfs Abenteuer macht die Caldera-Wanderung

Es gibt viele Wanderwege auf Santorin, einer davon ist die  Calderawanderung. Die Originalwanderung geht von Fira nach Oia und  meistens direkt am Krater entlang. Zurück von Oia kann man für 1 Euro 60  mit dem Bus nach Fira oder Imeroviglia fahren. Auf der Strecke kann man  sich nicht verlaufen, egal wo man startet, es geht immer direkt am Krater  entlang. So hat man auch noch einen schönen Eindruck von den Hotels, an  denen man direkt vorbeigeht. Die Strecke ist insgesamt etwa 12 km lang und  bietet sehr Punkte für einen kleinen oder längeren Fotostop. Man hat sehr  gute Ausblicke auf die Inseln Nea Kameni und Palea Kameni, dem  schlafenden riesen Vulkan. Möge er noch lange Zeit ruhen. Über die Dauer  lässt sich nicht streiten, man benötigt mindestens drei Stunden, besser mit  kleinen Päuschen dazwischen sind wohl 4 Stunden angebracht.    1 !  Auf der Route ist festes Schuhwerk angeraten. Teile der Strecke verlaufen  über lose Vulkanasche. Die Strecke ist aber ansonsten relativ leicht zu  bewältigen. Es gibt zwei größere Steigungen, aber die lassen sich gut  bewältigen. Die folgenden Ausblicke sind unvergleichlich.    1 !  Das erste Highlight ist kurz vor Imeroviglia der Skaros Felsen – sieht ein  bisschen so aus, als sei ein Buttes aus dem Monument Valley hierher  verbracht worden. Man kann um den Felsen herumlaufen oder auch oben  rauf gehen. Fotoschlumpfs Abenteuer hat sich diesen Umweg erspart. Sicher  auf der einen Seite lohnenswert, anderseits sieht man von oben aber den  Felsen nicht mehr.    1 !  Die letzte Versorgungsmöglichkeit mit Getränken ist in Imeroviglia. Danach  kommt für knapp zwei Stunden nichts mehr. Der Weg ab hier ist nicht mehr  gepflastert. Der erste Aufstieg zur 317 m hoch gelegenen Berg Mikro Profitis  mit der Kapelle Profities Ilias  (Prophet Elias) beginnt.    1 ! 

Fotoschlumpfs Abenteuerreisen auf dem Weg nach Oi

In Oia angekommen ist man erstmal wieder ein wenig geplättet von der  Schönheit auch dieser Stadt. Alles weiß, top gepflegt. Es gibt viele kleine  Läden mit typischen und untypischen Souvenirs. Von Stickern bis zu  Handmade Tüchern und Schals ist alles vorhanden. Allerdings kennen  diesen Tipp auch wieder die japanischen Freunde mit Ihren schwarzen  Anzügen und beigen Kleidern. Es ist eine reine Massenveranstaltung.  Allerdings ist die häufigste Sprache hier ganz klar English.    1 ! 

Transfer auf Santorin

Zwei Tage auf Santorin vergehen wie im Fluge. Es gibt noch so viel mehr zu  sehen. So kann man in den heißen Quellen des neuen Vulkan baden, einen  Segeltörn durch die Caldera machen, einen Tag am Strand liegen, die Stadt  Thira mit ihren vielen Kuppel und Kirchen besichtigen, einfach mal nur faul in  einem Kaffee sitzen. Aber wie heißt es so schön? Nach dem Urlaub ist auch  vor dem nächsten Urlaub. Mit einen bestellten Taxi geht es für 18 Euro zum  Flughafen von Santorin. Von Imeroviglia dauert die Fahrt ca eine halbe  Stunde, kann aber je nach Straßenlage durch Stau länger sein.     1 ! 

Fotoschlumpfs Abenteuerreisen am Flughafen von Santorin

Der Flughafen ist sehr überschaubar. Man muss die Koffer nach dem  CheckInn selbst zur Sicherheitskontrolle bringen. Danach kann man in den  Shoppingbereich nach der Sicherheitskontrolle die letzten Einkäufe tätigen.  Allerdings besteht der Shoppingbereich nur aus zwei Läden. Einen  Souvenirgeschäft und einen Proviantladen. Die Zeit bis zum Boarding ist  relativ kurz. Man quasi mit dem Bus zur schon startbereiten Maschine  gebracht.    1 ! 

Fotoschlumpfs Abenteuerreisen und der Flug mit Niki-Air

Der Rückflug über Wien nach Hamburg ist zwar über Air-Berlin gebucht, wird  aber durchgeführt von Niki-Air, der Fluggesellschaft von Niki Lauda. Der  Aufenthalt in Wien ist nur eine Stunde. Danach geht es dann mit einer  komplett ausgebuchten Maschine weiter nach Hamburg.    1 !  In Hamburg gibt es aber ein Problem mit der Gepäckausgabe. Angeblich  sind zu wenige Leute beschäftigt und so dauert es fast eine Stunde, bis das  Gepäck ausgegeben wird.    1 ! 
                                        2010 wurde Santorin von Travel und Leisure zur schönsten Insel der Welt gewählt.
© Fotoschlumpfs Abenteuerreisen © Fotoschlumpfs Abenteuerreisen © Fotoschlumpfs Abenteuerreisen © Fotoschlumpfs Abenteuerreisen © Fotoschlumpfs Abenteuerreisen © Fotoschlumpfs Abenteuerreisen © Fotoschlumpfs Abenteuerreisen © Fotoschlumpfs Abenteuerreisen Europa Bildergalerie Santorin Antiparos
Logo von Fotoschlumpf
Kochen wie zu Oma's Zeiten Hamburgs Stadt im Grünen Meine Perle Einigkeit und Recht und Freiheit Die Wiege der heutigen Zivilisation Mein Zuhause Fotoschlumpfs Abenteuerreisen bei den Welterbestätten Mehr von Fotoschlumpfs Abenteuer Dit un Dat