Fotoschlumpfs-abenteuerreisen.de
Fotoschlumpfs Abenteuer bei einem weiteren Naturwunder
                                                            Fotoschlumpfs Abenteuerreisen auf den Spuren von Kaiser Hadrian.
Welt
Logo von Fotoschlumpf
!

Fotoschlumpfs Abenteuer in

Jerash

Fotoschlumpfs Abenteuerreisen in Jerash

Jerash, die antike römische Provinzstadt liegt ungefähr 40 Kilometer von  der Hauptstadt Amman entfernt. Auf einer Jordanien Rundreise gehört  dieses Pompeji des Nahen Osten auf jeden Fall ganz oben auf die Agenda.  Die Stadt Jerash ist eine der am besten erhalten Römischen Städten auf der  ganzen Welt. Zur Zeit des römischen Reiches war Jerash hingegen eine  Provinzstadt. Aber eine Stadt, die sehr viel Eleganz und Reichtum  ausstrahlt. Sie tut es heute noch. Die Stadt wurde bereits in der frühen  Bronzezeit gegründet, ihre Blüte aber hat sie von Römern erhalten. In  römischer Zeit war Jerash noch unter dem Namen Gerasa bekannt. Die  römische Besatzung führte zu einem starken Bauboom und einer großen  Dichte an Baudenkmälern, die bis heute bestens erhalten sind. Es wurde  eben nicht nur Wohnraum geschaffen, sondern Tempel, Theater,  Säulengänge. Die Wasserversorgung der Bevölkerung wurde durch Viadukte  ermöglicht.  Mit dem Fall des römischen Reiches ging auch der langsame Niedergang  Gerasas einher.

Begleite Fotoschlumpfs Abenteuerreisen auf seinem

Spaziergang durch Jerash:

1. Triumphbogen des Kaiser Hadrians

Der Hadriansbogen ist noch heute das herausragende Bauwerk der antiken  Stadt. Hadrian besuchte die Stadt als römischer Kaiser im Jahr 129 unserer  Zeitrechnung. Ihm zu Ehren wurde der Triumpfbogen errichtet.  Fotoschlumpfs Abenteuerreisen betritt die Antik statt wie Kaiser Hadrian  durch den Triumpfbogen und kommt von dort auf das Hippodrom zu. Hier  fanden vermutlich Pferde- und/oder Kamelrennen statt.  

Nach dem Hippodrom gelangt zum Ovalen Forum

Bei diesem Forum handelt es sich um einen als riesiges Oval angelegten  Marktplatz. Hier traf sich sicherlich alles was Rang und Namen und hatten.  Natürlich war das ovale Forum sicher auch ein Platz auf dem sich das  sogenannte niedere Volk begegnete. 

Die Cardo Maximus

Der Rundgang führt Fotoschlumpfs Abenteuerreisen nun zur berühmten  Cardo Maximus. Die Hauptstraße des antiken Gerasa. Die Cardo Maximus  war einst von mindestens 1000 Säulen geprägt, von denen heute noch gut  500 mehr oder weniger gut erhalten sind. Viele von Ihnen sind allerdings  vollständig. 

Fotoschlumpfs Abenteuerreisen im Nymphäum

Wie herrlich muss es hier gewesen sein. 72 Jungfrauen lassen bereits zu  Lebzeiten das warme Wasser aus der Brunnenanlage zum Baden ein. Das  Wasser floss aus den Köpfen der rundum aufgestellten Statuen in ein  verziertes Becken. Eine wunderbare Vorstellung. 

Vom Nymphäum geht es weiter zum Artemis Tempel.

Artemis ist auch Personalunion auch mit der Göttin Diana, der Jagd, des  Mondes und Waldes gleichzusetzen. Ihr zu Ehren wurde der Artemis Tempel,  verziert mit korinthischen Säulen errichtet. 

Das Nordtheater

In der Nähe des Artemistempels findet man die Überreste des Nordtheaters,  welche etwa 800 Menschen Platz bot. 

Das Südtheater ist wesentlich imposanter

Das Südtheater ist gleichfalls das größte Theater der alten Stadt. 5000  Menschen konnten hier verteilt auf 32 Rängen den Brot und Spiele  Phantasien der Machthaber folgen. Das Theater ist auf die Nordwestachse  ausgerichtet. Schlauerweise wurde das Publikum dadurch nie von der Sonne  geblendet. 

Mit Fotoschlumpfs Abenteuerreisen zum Zeustempel

Direkt neben den Eingangs schon erwähnten Marktplatz befindet sich der  Tempel für den Gottvater Zeus. Eine weitere imposante Sehenswürdigkeit in  Jerash.

Tipps für den Besuch von Jerash:

Eintritt derzeit 5 JD Zeit: Mindestens 2 Stunden einplanen, besser drei bis 4  Freitage meiden. Islamischer Sonntag. Jerash ist dann sehr voll  Als Römer verkleidete Menschen versuchen Dich zum Fotografieren zu  animieren. Das könnte teuer werden.   Ausreichend Getränke mitnehmen.  Ausreichend Speicherkarten dabei haben. Es gibt viel zu Fotografieren.  Festes Schuhwerk macht das Laufen auf den unebenen, mit  Pflastersteinen ausgelegten Wegen einfacher   
Mehr Foto aus Petra Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien
Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien Fotoschlumpfs Abenteurerreisen in Jerash/Jordanien
Kochen wie zu Oma's Zeiten Hamburgs Stadt im Grünen Meine Perle Einigkeit und Recht und Freiheit Die Wiege der heutigen Zivilisation Mein Zuhause Fotoschlumpfs Abenteuerreisen bei den Welterbestätten Mehr von Fotoschlumpfs Abenteuer Dit un Dat