Toiano

Fotoschlumpf in Toiano

Lost World, verlassene und vergessene Orte. Hier Toiano

Toiano in der Provinz Pisa wurde unlängst im Spiegel Online als  einer der schönsten verlassenen Orte in Italien beschrieben.  Fotoschlumpfs Abenteuerreisen, der sich unmittelbar vor einer  Toskana Reise befand, nahm diesen Artikel natürlich zum Anlass,  sich mit Toiano näher zu befassen.   1  Fotoschlumpfs Unterkunft lag in Palaia. Dies war allerdings eher  ein Zufall, dass Toiano nur wenige Kilometer von Palaio entfernt  lag. Allerdings ist der Ort wohl nicht ganz verlassen, wie sich  hinter herausgestellt hat. Was wir wohl gemacht hätten, wenn die Deutsche Dogge des  letzten Einwohner plötzlich auf der Straße vor uns gestanden hätte? Die Frage verdient  hier keine wirkliche Antwort.   1

Toiano in der Provinz Pisa

Toiano ist ein kleines verlassenes Bergdorf mitten in der Toskana. Allerdings liegt dieser  Teil ein wenig abseits der üblichen Wege, die die Heerscharen von Touristen in jedem  Jahr in dieser wunderschönen Landschaft durchstreifen. Toiano liegt nur wenige  Kilometer oberhalb der SP 11.   1 

Die Geschichte Toianos

Toiano wurde im elten Jahrhundert gegründet und hatte wechselnde Besitzer.  Ursprünglich gehörte das Gebiet zur Provinz von Lucca, später mal gehörte es zu Siena,  mal zu Pisa. Es war durchgängig bis in die 1960er Jahre bewohnt. Was jedoch passiert,  wenn die Bewohner Ihre Stadt verlassen findet sich überall an vergleichbaren Orten  wieder. Die Natur holt sich ihren Anteil wieder zurück. In Toiano ist das bereits weit  fortgeschritten.   1  Der Kirchturm ist eingestürzt, viele Häuser sind es aus. Was noch nicht eingefallen ist,  kann gekauft werden. Allerdings werden lt. Fotoschlumpfs Abenteuerreisen  Internetrecherche gern bis zum 100.000 € für den Kauf einer stark renovierungs  bedürftigen Behausung gefordert. Die Instandsetzung wird sicher ein vielfaches Kosten.  Der Lottogewinn muss schon sehr hoch ausfallen.   1 

Der Friedhof von Toiano

Dieser Teil des Ortes scheint der einzig noch wirklich belebte Ort zu sein, den man hier  findet. Frische Blumen auf vielen Gräbern zeugen von einer liebevollen Pflege durch  ehemalige Bewohner dieses rauhen von der Natur eingeholten Fleckens in der  ansonsten so sanften Toskana.   1 

Die Kirche von Toiano

Etwas oberhalb auf der rechte Seite befinden sich die Überreste der Kirche, die  ebenfalls bereits im elften Jahrhundert erbaut wurde und Johannes dem Täufer  gewidmet ist. Leider ist der Kirchturm eingestürzt und das Gebäude ist nicht mehr zu  besichtigen. Zu groß scheint die Einsturzgefahr zu sein. 

Fotoschlumpfs Abenteuerreisen zieht ein Fazit zu Toiano

Toiano ist ein mystischer Ort, der insgesamt eine eher unheimliche Ausstrahlung  besitzt. Man glaubt zu jeder Sekunde zu spüren, dass man beobachtet wird. Vielleicht  ist dem auch so, vielleicht ist es aber auch nur die Ausstrahlung dieses morbiden Ortes,  der einem bewusst werden lässt, dass nicht, aber auch rein gar nichts von einer  Ewigkeit ist. Selbst Orte aus Stein sind vergänglich.   
Kochen wie zu Oma's Zeiten Hamburgs Stadt im Grünen Meine Perle Einigkeit und Recht und Freiheit Die Wiege der heutigen Zivilisation Mein Zuhause Fotoschlumpfs Abenteuerreisen bei den Welterbestätten Mehr von Fotoschlumpfs Abenteuer Dit un Dat Fotoschlumpfs Abenteuer bei einem weiteren Naturwunder Logo von Fotoschlumpf Toskana
Tock Tock Tock, leise aber unmittelbar klopft die Natur an, wenn der Mensch geht. In Toiano klopft es lauter!
Die schönste deutsche Schauhöhe Der Bildstein. Einzigartig in Norddeutschland Die katalanische Hauptstadt Florenz: Fotoimpressionen Kirche in Toiano (c) Fotoschlumpfs Abenteuerreisen Toiano (c) Fotoschlumpfs Abenteuerreisen Toiano (c) Fotoschlumpfs Abenteuerreisen Toiano (c) Fotoschlumpfs Abenteuerreisen Toiano (c) Fotoschlumpfs Abenteuerreisen Toiano (c) Fotoschlumpfs Abenteuerreisen Die katalanische Hauptstadt
Site Menu
Landschaften
Nostrud ad nisi ut esse sint eu deserunt ut dolor ipsum
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem

Fotoschlumpf in

Toiano

Lost World, verlassene und vergessene

Orte. Hier Toiano

Toiano in der Provinz Pisa wurde unlängst im Spiegel  Online als einer der schönsten verlassenen Orte in  Italien beschrieben. Fotoschlumpfs Abenteuerreisen,  der sich unmittelbar vor einer Toskana Reise befand,  nahm diesen Artikel natürlich zum Anlass, sich mit  Toiano näher zu befassen.   1  Fotoschlumpfs Unterkunft lag in Palaia. Dies war  allerdings eher ein Zufall, dass Toiano nur wenige  Kilometer von Palaio entfernt lag. Allerdings ist der  Ort wohl nicht ganz verlassen, wie sich hinter  herausgestellt hat. Was wir wohl gemacht hätten,  wenn die Deutsche Dogge des letzten Einwohner  plötzlich auf der Straße vor uns gestanden hätte? Die  Frage verdient hier keine wirkliche Antwort.   1

Toiano in der Provinz Pisa

Toiano ist ein kleines verlassenes Bergdorf mitten in  der Toskana. Allerdings liegt dieser Teil ein wenig  abseits der üblichen Wege, die die Heerscharen von  Touristen in jedem Jahr in dieser wunderschönen  Landschaft durchstreifen. Toiano liegt nur wenige  Kilometer oberhalb der SP 11.   1 

Die Geschichte Toianos

Toiano wurde im elten Jahrhundert gegründet und  hatte wechselnde Besitzer. Ursprünglich gehörte das  Gebiet zur Provinz von Lucca, später mal gehörte es  zu Siena, mal zu Pisa. Es war durchgängig bis in die  1960er Jahre bewohnt. Was jedoch passiert, wenn die  Bewohner Ihre Stadt verlassen findet sich überall an  vergleichbaren Orten wieder. Die Natur holt sich ihren  Anteil wieder zurück. In Toiano ist das bereits weit  fortgeschritten.   1  Der Kirchturm ist eingestürzt, viele Häuser sind es  aus. Was noch nicht eingefallen ist, kann gekauft  werden. Allerdings werden lt. Fotoschlumpfs  Abenteuerreisen Internetrecherche gern bis zum  100.000 € für den Kauf einer stark renovierungs  bedürftigen Behausung gefordert. Die Instandsetzung  wird sicher ein vielfaches Kosten. Der Lottogewinn  muss schon sehr hoch ausfallen.   1 

Der Friedhof von Toiano

Dieser Teil des Ortes scheint der einzig noch wirklich  belebte Ort zu sein, den man hier findet. Frische  Blumen auf vielen Gräbern zeugen von einer  liebevollen Pflege durch ehemalige Bewohner dieses  rauhen von der Natur eingeholten Fleckens in der  ansonsten so sanften Toskana.   1 

Die Kirche von Toiano

Etwas oberhalb auf der rechte Seite befinden sich die  Überreste der Kirche, die ebenfalls bereits im elften  Jahrhundert erbaut wurde und Johannes dem Täufer  gewidmet ist. Leider ist der Kirchturm eingestürzt  und das Gebäude ist nicht mehr zu besichtigen. Zu  groß scheint die Einsturzgefahr zu sein. 

Fotoschlumpfs Abenteuerreisen

zieht ein Fazit zu Toiano

Toiano ist ein mystischer Ort, der insgesamt eine eher  unheimliche Ausstrahlung besitzt. Man glaubt zu jeder  Sekunde zu spüren, dass man beobachtet wird.  Vielleicht ist dem auch so, vielleicht ist es aber auch  nur die Ausstrahlung dieses morbiden Ortes, der  einem bewusst werden lässt, dass nicht, aber auch  rein gar nichts von einer Ewigkeit ist. Selbst Orte aus  Stein sind vergänglich.